Methoden um mit dem Rauchen aufzuhören

Antworten
Mycel
Beiträge: 8
Registriert: 30 Jun 2021 15:25

Methoden um mit dem Rauchen aufzuhören

Beitrag von Mycel »

Hallo,

ich möchte zum nächsten Monat mit dem Rauchen aufhören und recherchiere noch ein bisschen, bevor ich mich wirklich an diesen Schritt wage. Ich glaube, so ganz ungeplant, neigt man irgendwann doch wieder zum Rückfall.
Aber ich würde gerne vorher wissen, worauf ich mich einstellen soll und ob man sich vorbereiten kann.
Hilft es jeden Tag Sport zu machen und kommt man dann schneller aus den Entzugserscheinungen heraus?
Und sollte man in Bezug auf die Ernährung etwas beachten?
Freue mich über Erfahrungen und Ratschläge.

HG

Gewinner
Beiträge: 5
Registriert: 30 Jun 2021 15:23

Re: Methoden um mit dem Rauchen aufzuhören

Beitrag von Gewinner »

Hallo Mycel,

Vorbereitung bringt einem nicht viel, du musst nur entschlossen genug sein.
Sport kann eine große Hilfe dabei darstellen, wenn man sich schneller der Giftstoffe entledigen möchte.
Außerdem rutscht man dann nicht so schnell in ein Stimmungstief, weil Bewegung den Dopamin Spiegel oben hält.
Eine Zeit lang habe ich beispielsweise E-Zigarette mit Nikotin Liquids geraucht, um ganz langsam den Nikotingehalt zu senken. Jetzt rauche ich hin und wieder mal am Wochenende Liquid, aber komplett ohne Nikotin.
Aber ich verzichte auch mal einen Monat auf die E-Zigarette und merke keinen Unterschied, also bin ich nun definitiv "clean" und in jedem Fall Nikotin-frei. Falls du mal Liquids mit oder ohne Nikotin probieren möchtest:
Die Zazo Liquids von Sanliq haben ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und sind immer noch meine Favoriten.
Wenn man nochmal rauchen möchte, dann geht das so wenigstens nikotinfrei.
Ich bin schon als Raucher gejoggt und bemerke nun seit dem Aufhören eine Leistungssteigerung, die ich mir vorher nicht hätte vorstellen können.

Gruß

JamieFraser
Beiträge: 1
Registriert: 26 Okt 2021 14:44

Re: Methoden um mit dem Rauchen aufzuhören

Beitrag von JamieFraser »

Hallo,

wie ist es dir denn ergangen, Mycel? Hast du es geschafft mit dem Rauchen aufzuhören? Ich erinnere mich noch ganz gut daran, wie schwer mir das vor zwei Jahren gefallen ist. Aufgrund meiner persönlichen Erfahrung(en) würde ich der vorherigen Antwort auch nur zum Teil zustimmen. Natürlich muss man entschlossen sein, aber dennoch glaube ich, dass gewisse vorbereitende Überlegungen bei der Entwöhnung von Nikotin (vom Rauchen) sehr hilfreich sein können. Schließlich handelt es dabei um eine Sucht, sodass es einem hilft, sich damit auseinanderzusetzen, um selbige hinter sich zu lassen. Wenn man mit dem Rauchen aufhört, hört man von vielen, dass sie zu sogenannten Kompensationshandlungen neigen. Also zum Beispiel Heißhungerattacken haben. Hiermit möchte sich der Körper "belohnen" und das unbefriedigte Verlangen anderweitig stillen. In diesem Kontext ist der von Gewinner bereits erwähnte Dopamin-Spiegel relevant. Deswegen ist auch der Tipp mit dem Ausüben von Sport sehr gut, zumindest hat mir mehrmaliger Sport in der Woche enorm geholfen. Zu E-Zigaretten kann ich persönlich nichts sagen, da ich sie bis dato noch nie genutzt habe. Generell finde ich es entscheidend, dass man versucht möglichst bewusst zu leben (nicht nur, aber halt auch in Bezug auf das Aufhören mit dem Rauchen). Das impliziert unter anderem eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Nachdem ich mit dem Rauchen aufgehört habe, habe ich auch meine Ernährung umgestellt und koche beinahe täglich frisch und nur noch selten mit Fleisch. Neben den positiven Effekten dieser gesunden Ernährung habe ich mit dem Kochen auch eine Art neues Hobby gefunden, welches mich glücklich macht. Um auch verschiedene Gerichte adäquat zubereiten zu können, habe ich mir sogar neulich auf dieser Seite hochwertige Küchenmesser gekauft. Natürlich sind Menschen verschieden und vielleicht helfen dir andere Dinge (z.B. Lesen oder Wellness) noch besser beim Aufhören mit dem Rauchen, aber wichtig ist in jedem Fall, sich bewusst, ehrlich und differenziert mit sich und der Thematik auseinanderzusetzen.

Ich wünsche dir (weiterhin) alles Gute!
Liebe Grüße

Antworten